Christina Schlag, Wolf-Friedrich Schäufele, Christoph Otterbeck (Hg.)

Bildungsereignis Reformation

Ideen-Krisen-Wirkungen

Die Reformation war ein Bildungsereignis!
Martin Luther, Philipp Melanchthon und viele andere Reformatoren erkannten die Bildung als zentral für ein neues Verständnis des christlichen Glaubens. Sie forderten eine grundlegende Erneuerung der Bildungseinrichtungen und lösten mit ihrer scharfen Kritik zunächst eine Bildungskrise aus. Am Beispiel Hessens lassen sich die Wirkungen politischer Akteure beobachten, die die Ideen der Reformatoren aufgriffen und für Schule und Universität fruchtbar machten.

  •  Buch (D)
    19,80 €

  • ISBN: 978-3-89445-542-2

In den Warenkorb

  • Jonas Verlag
  • 1. Auflage 2017
  • Hardcover
  • 21×26,5 cm • 880 g
  • 192 Seiten
  • 140 Abbildungen in Farbe